Logo Heydenmuehle Heydenmühle
Erde gesunden - Menschen heilen - Kunst erneuern

Zum einen weben wir auf mittelgroßen Flachwebstühlen bis 100cm Webbreite mit vier Schäften und zum anderen auf ergotherapeutischen Webstühlen mit 60cm Breite mit zwei Schäften. Außerdem arbeiten wir mit grossen Kontermarschwebstühlen mit bis zu 160cm Webbreite und bis zu acht Schäften.

Unsere besten Stücke sind drei große Webstühle mit integrierter Schaftmaschine, eine Spezialanfertigung aus Neuseeland. Die Funktion des Dobby ist diese: Wir haben wie bei der Schaftmaschine pro Schuss eine sog. Karte. Diese Karte ist beim Dobby eigentlich ein Stäbchen mit acht Löchern, für jeden Schaft ein Loch. Dorthinein müssen Stifte (wie beim Mastermind) geschlagen werden. Die Karten sind mit Verbindungsringen zum sog. Kartenlauf verbunden, der nach Notwendigkeit beliebig verlängert oder verkürzt werden kann. Es sollten aber mindestens ein Rapport, besser zwei Rapporte, einen Kartenlauf bilden. Beim Treten des rechten Pedals, bewegt sich ein Zugseil und es werden acht Platinen bewegt. Dort, wo jetzt ein Stift sitzt, wird von der Platine ein Messer ergriffen, weiterbewegt, und es entsteht so ein Hochfach. Jetzt wird eingeschossen, das rechte Pedal losgelassen und gleichzeitig das linke getreten. Hierbei wird der Kartenlauf weiterbefördert. Dieser kann nach Belieben vor- und rückwärts laufen. Unsere Mitarbeiter könne mit dem Dobby sehr anspruchsvolle Gewebe wie z.B. Diamantköper, Gerstenkorn oder Halbdrell bis zu 1,80m Webbreite, weben.
Diese Lösung, eine Schaftmaschine in einen grossen Flachwebstuhl zu integrieren, ist einmalig. Die Bedienung dieses Webstuhles ist ausgesprochen einfach und zuverlässig. Wir weben seit 8 Jahren täglich 6 Stunden auf den Dobbys mit großem Erfolg. Aus diesem Grunde heraus haben wir den Vertrieb dieser Webstühle übernommen. Weitere Informationen erhalten Sie bei uns (siehe auch Webfachzeitschrift "WEBEN" Herbst Winter 98/99 Heft 2).